FOKUS ANIMATION

Dies ist eine Archivseite der 7. SchulKinoWochen Hessen 2013! 

Animierte Filme führen den Betrachter in abstrakte Welten. Die Fiktionalität der erzählten Geschichten wird hierbei unmittelbar erfahren, weil sich der Zuschauer gedanklich nicht in einer faktischen Umgebung bewegt, keine realen Charaktere beobachtet. So vermittelt sich gerade über dieses Genre der Erzählvorgang und seine gestalterischen Mittel. Ein breites Spektrum an animierten Filmen im Programm der 7. SchulKinoWochen Hessen, gerade für die jüngeren Altersstufen, soll den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnen, sich mit dem filmischen Geschichtenerzählen auseinander zu setzen.

Während unser ausgewähltes Filmprogramm verschiedene Formen der Animation bietet – Computeranimationen wie MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS, ICH – EINFACH UNVERBESSERLICH, WALL·E, Zeichentrickfilme wie LOTTE UND DAS GEHEIMNIS DER MONDSTEINE, DER GIGANT AUS DEM ALL oder Knetanimationen wie WALLACE & GROMIT TOTAL, DIE PIRATEN!, lassen sich die Filme auch thematisch gruppieren:

 

Märchen animiert – 200 JAHRE GRIMM

 Filmstills aus den aufgeführten animierten Märchen

Ein besonderes Angebot zum direkten Erleben der Umsetzung von Erzählung in animierte Bild-
welten möchte der FOKUS ANIMATION mit der Sonderreihe 200 JAHRE GRIMM liefern. Allseits bekannte Märchen arbeiten mit bestimmten Erzählformen und einer klaren Symbolik, die in der animierten Umsetzung aufzuspüren und zu hinterfragen sind.

 

Animierte Märchenfilme von Lotte Reiniger | empfohlen ab 8
DORNRÖSCHEN | ASCHENPUTTEL | FROSCHKÖNIG | HÄNSEL UND GRETEL

Animierte Märchenfilme der DEFA | empfohlen ab 8
RAPUNZEL | DIE BREMER STADTMUSIKANTEN | DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN

DIE ROTKÄPPCHENVERSCHWÖRUNG
FSK o.A. | empfohlen ab 13 | FBW-Prädikat „wertvoll“
USA 2005 | 80 Min. | Regie: Cory Edwards, Todd Edwards | Animationsfilm, Komödie

Kino Gelnhausen: Kino Casino/Kino Pali | 06. März 2013 | 09:00 Uhr und 13. März 2013 | 11:30 Uhr

SHREK – DER TOLLKÜHNE HELD
FSK o.A. | empfohlen ab 8 | FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
USA 2001 | 87 Min. | Regie: Andrew Adamson, Vicky Jenson | Animationsfilm

Saalburg Lichtspiele Neu-Anspach | 01. März 2013 | 09:00 Uhr
Cineplex Limburg | 06. März 2013 | 09:30 Uhr
Burgtheater Schwalmstadt | 07. März 2013 | 09:00 Uhr
Cinemagic Eschwege | 07. März 2013 | 11:00 Uhr

 

Politischer Animationsfilm

 Filmstills aus den aufgeführten politischen Animationsfilmen

Animation kann neue, andersartige Heran-
gehensweisen zur Erkundung historischer Themen und politischer Sachverhalte bieten. Zum diesjährigen Programm zählen Filme, die sich auf unkonventionelle bis experimentelle Weise mit Vergangenheitsbewältigung und dem Aufzeigen politischer Missstände beschäftigen.

 

PERSEPOLIS
FSK 12 | empfohlen ab 14 | FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Frankreich 2007 | 96 Min. | Regie: Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud
Animationsfilm, Coming-of-Age

Filmtheater Valentin Höchst | 01. und 05. März 2013 | 11:00 Uhr

THE GREEN WAVE
FSK 12 | empfohlen ab 15
Deutschland 2010 | 80 Min. | Regie: Ali Samadi Ahadi | Dokumentarfilm, Animationsfilm

WALTZ WITH BASHIR
FSK 12 | empfohlen ab 16 | FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Israel, Deutschland, Frankreich 2008 | 90 Min. | Regie: Ari Folman | Animationsfilm, Dokumentarfilm

Kur-Theater Bad Sooden-Allendorf | 13. März 2013 | 10:50 Uhr

 

Japanischer Animationsfilm – ANIME

 Filmstills aus den aufgeführten Animes von Hayao Miyazaki

Einen besonderen Stellenwert nimmt der Animationsfilm als „Anime“ im japanischen Kulturgut ein. Die Filme von Hayao Miyazaki genießen weltweit große Anerkennung. Es wird eine Auswahl seiner Filme geboten, darunter Chihiros Reise ins Zauberland, der im Jahr 2003 den Oscar® als bester Animationsfilm erhielt.

 

PONYO – DAS GROSSE ABENTEUER AM MEER
FSK o.A. | empfohlen ab 7
Japan 2008 | 101 Min. | Regie: Hayao Miyazaki | Animationsfilm

Die Rex Kinos Wetzlar | 06. März 2013 | 10:00 Uhr
Kinopolis Rhein-Neckar Viernheim | 08. März 2013 | 10:30 Uhr
Löwen-Lichtspiele Reichelsheim | 13. März 2013 | 11:00 Uhr

DAS SCHLOSS IM HIMMEL
FSK 6 | empfohlen ab 8
Japan 1986 | 124 Min. | Regie: Hayao Miyazaki | Animationsfilm, Märchen

CHIHIROS REISE INS ZAUBERLAND
FSK o.A. | empfohlen ab 10 | FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Japan 2001 | 125 Min. | Regie: Hayao Miyazaki | Animationsfilm

Mal seh’n Kino Frankfurt | 01. März 2013 | 11:30 Uhr
Fantasia-Filmtheater Bad-Nauheim | 01. März 2013 | 09:00 Uhr


Alle Filme zum FOKUS ANIMATION
finden Sie >>hier<< auf einen Blick!

 Button_FOKUS ANIMATION

Dieser Button kennzeichnet
alle Animationsfilme bei
den Filmbeschreibungen.


Animation im Gespräch

Will man eine imaginäre Welt analysieren, muss man den Zusammenhang zwischen Figur und Umgebung sowie die Wirkung von Symbolik verstehen. So lässt sich nachvollziehen, mit welchen gestalterischen Mitteln eine solche Welt erzeugt werden kann. Daher legt der FOKUS ANIMATION großen Wert auf trickfilmpädagogische und praxisvermittelnde Angebote. Denn die Auseinander-setzung mit der technischen Umsetzung von animierten Filmen erweitert das Verständnis von Filmsprache und ebnet so den Weg, das Medium zu hinterfragen.

 

Trickfilm von und mit Leonore Poth

(www.leonore-poth.de)

Die Filmemacherin stellt ihre Trickfilme vor und erklärt dabei anhand von typischen Materialien deren Produktion.

 Filmstills aus den aufgeführten Trickfilmen von Leonore Poth

KRÄNE UND BAGGER
TIGEL UND IGER
WUTZ UND WIEBKE

empfohlen ab 5 | 70 Min.

Burglichtspiele Gustavsburg / Kommunales Kino Mainspitze | 01. März 2013 | 09:00 Uhr
Saalburg Lichtspiele Neu-Anspach | 05. März 2013 | 09:00 Uhr

 

Die Trickfilmklasse Kassel stellt sich vor

Einige Studierende der Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel zeigen ihre Filme und berichten im Anschluss über ihre Arbeit. | empfohlen ab 13

 Filmstills aus den aufgeführten Filmen der Trickfilmklasse Kassel

IKI (Regie: Florian Maubach)
STEREO (Regie: Maurice Quentin)
DER BLINDE UND SEIN BRUDER (Regie: Julian Vavrovsky)
REGELNULL (Regie: Theresa Grysczok, Maike Koller, Monika Kostrzewa, Florian Maubach, Lukas Thiele, Daniel Maass, Uli Baumann)
TOTE FISCHE (Regie: Elli Zwimpfer)
FROM: DAD TO: SON (Regie: Nils Knoblich)

Bali-Kinos im KulturBahnhof Kassel | 13. März 2013 | 09:00 Uhr

 

Trickfilmer erklären ihre Arbeit

Auf ausreichende Anfrage (mindestens 50 SchülerInnen) bieten die Filmemacher Carsten Strauch und Michel Klöfkorn, ehemals Hochschule für Gestaltung Offenbach, an, anhand ihrer Arbeiten Trick-
filmtechniken zu erläutern. | Anmeldung über das SKW-Projektbüro.

 

Museumspädagogisches Angebot

Als ständiges Angebot bietet die Museumspädagogik des Deutschen Filmmuseums Frankfurt verschiedene Herangehensweisen an das Thema Animation – theoretisch über eine filmpädagogisch moderierte Analyse von Kurzfilmen im Kino und praktisch über die Eigenproduktion eigener kleiner Trickfilme.

 

TrickTV

In den vier Medienprojektzentren Offener Kanal (MOK) der LPR Hessen besteht für SchülerInnen die Möglichkeit, eigene Trickfilme zu realisieren. Weitere Informationen finden Sie >>hier<<.

 


Special

In Kooperation mit den SchulKinoWochen Niedersachsen und dem Deutsch-Polnischen Film-
Forum e.V. Hannover findet eine Sondervorstellung mit geladenen Gästen statt (Schauspieler
sind angefragt).

 Filmstill aus "Der Raum der Selbstmörder"

Der Raum der Selbstmörder
empfohlen ab 16
Polen 2011 | 110 Min. | Regie: Jan Komasa
Drama | poln. mit dt. Untertitel