Filmland Hessen

Dies ist eine Archivseite der 7. SchulKinoWochen Hessen 2013! 

Die Filmreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Film- und Kinobüro Hessen präsentiert.

Hessen ist ein vielfältiges Filmland, das spannende Produktionen hervorbringt und fördert. Filmland Hessen präsentiert ausgewählte aktuelle Filme aus und über Hessen: Unter anderem den diesjährigen Gewinner des Hessischen Filmpreises VERGISS MEIN NICHT. Aber auch internationale Produktionen wie LORE entstehen unter hessischer Beteiligung.

Zu einigen Vorstellungen von Filmland Hessen erwarten wir Gäste, die über ihre Arbeit berichten werden. Aktuelle Informationen dazu finden Sie in Kürze >>hier<<.

 

 Filmstill aus "Vergiss Mein Nicht"

VERGISS MEIN NICHT
empfohlen ab 14
FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Deutschland 2012 | 88 Min.
Regie: David Sieveking | Dokumentarfilm
Angefragt: Regisseur David Sieveking (Hessischer Filmpreisträger 2012)

 

 Filmstill aus "Festung"

FESTUNG
FSK 12 | empfohlen ab 12
FBW-Prädikat „wertvoll“
Deutschland 2011 | 88 Min.
Regie: Kirsi Marie Liimatainen | Drama
Angefragt: Regisseurin Kirsi Marie Liimatainen

 

 Filmstill aus "Bulb Fiction"

BULB FICTION
FSK 6 | empfohlen ab 14
FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Österreich 2011 | 100 Min.
Regie: Christoph Mayr | Dokumentarfilm
Angefragt: Produzent Daniel Zuta

 

 Filmstill aus "LORE"

LORE
FSK 16 | empfohlen ab 16
FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Deutschland, Australien, Großbritannien 2012
110 Min. | Regie: Cate Shortland | Drama
Angefragt: hessisches Produktionsteam

 

 Filmstill aus "Sushi in Suhl"

SUSHI IN SUHL
FSK o.A. | empfohlen ab 12
FBW-Prädikat „besonders wertvoll“
Deutschland 2012 | 107 Min.
Regie: Carsten Fiebeler | Tragikomödie
Angefragt: Produzent Carl Schmitt

 


 

Hochschulrolle

 Filmstills aus den aufgeführten Filmen der Hochschulrolle

Kurzfilmprogramm
mit drei aktuellen Kurzfilmen
empfohlen ab 13 | 80 Min.

Ein Kurzfilmprogramm hessischer Hochschulen präsentiert jungen, unkonventionellen Film. Die anschließende Diskussion mit den Filmemacher-
Innen gibt den SchülerInnen die Möglichkeit, sich ganz praktisch und konkret über Ausbildungs-
möglichkeiten in der Filmbranche zu informieren. Die drei hessischen Filme über und mit Jugend-
lichen beschäftigen sich mit den Themen Gewalt, Freundschaft und Pubertät.

 

HALTLOS | Deutschland 2011 | Hochschule Kassel | 13 Min.
Regie: Tim Dünschede
Der Blick einer Mutter fällt auf die Schlagzeile der Tageszeitung: „Attacke in U-Bahn: Mann ins Koma geprügelt“. Auf dem Bild darunter erkennt sie ihren Sohn.

FERNGESTEUERT | Deutschland 2011 | Hochschule Kassel | 17 Min.
Regie: Hendrik Schmitt
Während des Therapiegesprächs mit einer Psychologin muss sich der 18-jährige Maik den Geschehnissen einer aufwühlenden Nacht stellen. In ihm tobt ein innerer Kampf.

NADJA UND LARA | Deutschland 2012 | Hochschule Darmstadt | 38 Min.
Regie: Sinje Köhler
Nadja und Lara, zwei beste Freundinnen im Schulalter, sind es leid, sich von Männern erniedrigen zu lassen und wollen der Frauenwelt die Augen öffnen.

Bluebox Portstrasse Oberursel | 06. März 2013 | 09:00 Uhr
In Anwesenheit von Regie-Studierenden aus hessischen Hochschulen.

 


 

Filmfestivals in Hessen

Seit mehr als 30 Jahren bieten Filmfestivals in Hessen ein Forum für den internationalen Film. Zwei Festivals stellen sich mit einem besonderen Filmprogramm den Schulklassen vor:

 

LUCAS – Internationales Kinderfilmfestival

(www.lucasfilmfestival.de)

…präsentierte 2012 den niederländischen Film BLIJF!, zu Deutsch BITTE BLEIB!
Die Geschichte um ein mutiges Mädchen, das die Abschiebung eines Klassenkameraden und seiner Familie verhindern möchte, gewann nicht nur den Hauptpreis bei LUCAS: Auch die Kinderjury in Hamburg verlieh dem Film von Lourens Blok ihren Preis, den MICHEL. Nach dem Film beantwortet das LUCAS Team gemeinsam mit einem Gast Fragen – sowohl zum Film als auch dem Thema Asyl für Kinder in Deutschland.

BITTE BLEIB!
Niederlande 2011 | 90 Min. | Regie: Lourens Blok | Drama

Kino im Deutschen Filmmuseum Frankfurt | 06. März 2013 | 08:30 Uhr

 

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films

(www.filmfestival-goeast.de)

Die SchulKinoWochen Hessen zeigen zur Einstimmung auf die goEast-Schulfilmtage den estnischen Animationsfilm

LOTTE UND DAS GEHEIMNIS DER MONDSTEINE
FSK o.A. | empfohlen ab 5
Estland 2011 | 76 Min. | Regie: Heiki Ernits, Janno Põldma | Animationsfilm

Apollo Kinocenter Wiesbaden | 05. März 2013 | 10:00 Uhr

 

ANKÜNDIGUNG
goEast-Schulfilmtage in der Caligari FilmBühne Wiesbaden:
goEast präsentiert in der Festivalwoche vom 10. bis 16. April 2013 ein Kurzfilmprogramm mit polnischen Animationsfilmen sowie die fantasievolle Geschichte DER BLAUE TIGER aus der Tschechischen Republik.

Kurzfilmprogramm | empfohlen ab 5 | Polen | ca. 55 Min.
11. April 2013 | 09:00 Uhr

DER BLAUE TIGER (MODRÝ TYGR) | FSK 6 | Tschechische Republik 2011 | 90 Min.
12. April 2013 | 09:00 Uhr