Positionen im Nahostkonflikt

Dies ist eine Archivseite der 11. SchulKinoWochen Hessen 2017!
 

Filme, Workshop und Filmgespräche

Eine Kooperation mit dem Pädagogischen Zentrum des Fritz Bauer Instituts und dem Jüdischen Museum

 

90 Minuten – Bei Abpfiff Frieden
FSK o.A. | empf. ab 14
D, ISR 2015–16 | 85 Min. | R: Eyal Halfon  Komödie
Filmvorführung & Filmgespräch
optional: Workshop
EKinos Frankfurt | 9. März 2017 | 10:00 Uhr

 

Seit einem Jahrhundert herrscht Krieg im Nahen Osten. Politikern und Diplomaten ist es nicht gelungen, die Konfliktparteien zu dauerhaftem Frieden in der Region zu bewegen. Nun soll der Sport richten, was die Politik nicht geschafft hat – ein Fußballspiel soll den Nahostkonflikt beenden. „Wer gewinnt, darf bleiben. Wer verliert, muss das Land verlassen. Und nachher kein Gemotze!“ Zusätzlich zur Filmvorstellung bietet das Pädagogische Zentrum FFM einen Workshop an, der die im Film angesprochenen Themen vertieft: Entstehung und Geschichte des Nahostkonflikts, vor allem aktuelle politische Positionen. Auf beiden Seiten gibt es Streit und unterschiedliche Ideen für eine Lösung des Konflikts. Ziel des Workshops ist ein Gespräch, in dem das mitgebrachte Wissen und die eigene Bewertung der aktuellen Lage diskutiert werden können.

Anmeldung und Informationen zum Workshop:
Pädagogisches Zentrum Fritz Bauer Institut und Jüdisches Museum
Gottfried Kößler | Tel. 069 212 494-39
E-Mail: Gottfried.Koessler@stadt-frankfurt.de
Ort nach Absprache
(Altersempfehlung ab 14 Jahren)

Anmeldung zu den Filmvorstellungen:
Projektbüro SchulKinoWochen Hessen